Mittwoch, 3. August 2011

Gartenfreude

Vor 2 Jahren pflanzte ich einfach eine verblühte Terrassenpflanze (keine Ahnung mehr wie sie heißt - schäm) in unseren neu angelegten Garten.


Im letzten Jahr tat sich überhaupt nichts an dieser Pflanze - nicht ein Blatt; geschweige eine Blüte war zu sehen.


Ich war schon dabei sie wieder auszugraben, habs mir - warum auch immer - dann doch anders überlegt und sie dort belassen.

Unglaublich aber wahr - dieses Jahr ist die Pflanze förmlich explodiert






Gestern habe ich meinen freien Tag auf der Terrasse genossen - natürlich mit Strickzeug *grins*


Heute war das leider nicht möglich - ab Mittags nur Gewitter und ordentlich Regen. :o(


3 Kommentare :

Melanie strickt hat gesagt…

Du hast ja eine tolle und total gemütliche Terasse. Echt schön.
Meinen Schwiegereltern ist so etwas ähnliches auch schon passiert. Die haben eine verblühte Pflanze auf den Kompost geworfen und ein Jahr später war der Kompost dann ein Blumenmeer. Also nicht zu schnell aufgeben.

lg Melanie

Netty hat gesagt…

Das ist eine Hortensie. Die gibt es auch in Rosa und mit einem speziellen Dünger dafür kannst du sie auch Blau färben.
Eine schöne Terasse hast du. Sieht sehr gemütlich aus.

Lieben Gruß von Netty

Perlentick@koeln.de hat gesagt…

Das wäre aber schade gewesen, denn wenn ich es richtig erkenne, ist es eine Rispenhortensie, mein absoluter Liebling im Schattengarten.

LG Ruth

 
design by copypastelove and shaybay designs .