Samstag, 15. Februar 2014

Eine schlimme Woche geht zu Ende.....

nachdem meine Jüngste (Sandra) - ihr erinnert Euch vielleicht - ihre Zahn-OP eigentlich recht gut weggesteckt hat, sollte es hier endlich ruhiger werden.

Aber -

natürlich kam es ganz anders; als ich es mir gedacht habe.

Als ich am Dienstag nachmittags von der Arbeit heim kam, zeigte mir Sandra gleich ihre Hände bzw. Handinnenflächen. 
Ich glaubte nicht was ich dort sah! Überall kleine rote Punkte.
Inzwischen - hatten sich diese Punkte schon an Armen, Hals und Gesicht breit gemacht; teilweise auch schon am Rest des Körpers.
Also Kind ins Auto gepackt und ab zum Doktor. Dieser tippte erst auf eine der Kinderkrankheiten (gegen die sie alle geimpft ist), meinte aber das es aber nicht wirklich typisch für eine dieser Krankenheiten wäre - es vielleicht auch eine allergische Reaktion auf das Antibiotika der Zahn-OP sein könne. Wobei er sich das aber auch nicht vorstellen könne, weil auch hier alle Symtome eigentlich eher untypisch sein.
Inzwischen fingen diese Punkte auch an zu jucken.
Wir bekamen ein Mittel gegen den Juckreiz und fuhren erstmal wieder nach Hause. Der Doc meinte er könne keine genaue Diagnose stellen, wir sollten beobachten und ggf. wiederkommen. 

Am Abend bekam Sandra noch Fieber und die Punkte wurden mehr und mehr und auch größer.
Also rief ich erstmal den Zahnarzt an, um ihn um Rat zu fragen.
Wir fuhren also am Abend noch in seine Praxis. Nachdem er sich Sandra angeschaut hatte, war auch er ratlos.....meinte fast das gleiche wie am Nachmittag der Hausarzt.
Da ihm aber das hinzugekommene Fieber nicht gefiel, rief er in der Notfallambulanz der Kinderklinik an.

Wir sollten sofort dorthin kommen. 
Also Kind wieder ins Auto und ab zur Kinderklinik.
Auch dort war die diensthabende Ärztin überfragt!!!! Sie sagte das gleiche wie die beiden anderen Ärzte auch und gab zu; das sie soetwas noch nie gesehen hatte.
Sandra wurde sofort statinär aufgenommen. Bis sie ihr Zimmer hatte und die Untersuchungen soweit abgeschlossen waren und ich doch etwas nervös nach Hause fuhr, war es schon kurz vor Mitternacht.

Als ich am Mittwoch nach der Arbeit in die Klinik kam, habe ich mich erstmal erschrocken.
Die kleinen roten Flecken waren überall und vorallem viel viel größer als tags zuvor. Auch hatte Sandra immer wieder Fieberschübe mit knapp 40 Grad.
Sämtliche Blutuntersuchungen blieben Erfolglos. Keine Anzeichen einer Entzündung, kein Hinweis auf eine Kinderkrankheit - einfach nichts. Auch die Urinuntersuchung brachte die Ärzte nicht weiter.

Inzwischen waren Stationsarzt, Ober- und Chefarzt dagewesen und haben mir erklärt, das sie weder von einer allergischen Reaktion noch von einer Kinderkrankheit ausgingen, sondern von einer Viruskrankheit ausgingen. Aber auch gleich dazusagten, dass sie auch nach wälzen vieler Medizinbücher keine richtige Diagnose stellen können, da man nicht weiß was es nun wirklich ist. 
Sowas hatten die Ärzte hier auch noch nie gesehen.
Sandra bekam ein Fiebermittel und eines gegen den Juckreiz und man überwacht ständig den Sauerstoffgehalt im Blut. 
Es bleibt abzuwarten wie sich das ganze entwickelt - hieß es.

Nun - entwickelt hat sich nur das sich die Punkte in Flächen, die wie ein Sonnenbrand aussieht verbunden haben. Man konnte förmlich zusehen wie die Flächen größer wurden und das Fieber rauf und runter ging.
Am Donnerstag waren Kopf, Hals und Arme fast komplett eine rote Fläche - neue Erkenntnisse gab es nicht.
Auffallend ist das sich zwar am Rest des Körpers auch große Punkte finden, diese sich aber bisher noch nicht zur Fläche verbunden haben.

Am Freitag nun waren die Rötungen und Punkte in den Handinnenflächen weg und ich konnte fast stündlich zusehen wie auch die Rötung im Gesicht langsam nachlies; aber das Fieber nach wie vor rauf und runter ging.

Auch heute sieht es nicht anders aus. Laut Aussage der Ärzte muss Sandra bleiben bis sich eine wesentliche Besserung eingestellt hat.
Mal sehen wie es morgen aussieht.

Ihr könnt euch vorstellen wie es mir geht. Geschlafen habe ich rechtwenig, gegessen noch weniger. 
Die Woche hieß es für mich nur: Arbeit - Klinik - Bett.
Erst heute habe ich Sandra mal früher verlassen um ein wenig Hausarbeit nachzuholen. Aber natürlich war mein Kopf mehr beim Kind, als bei allem anderen.

Ich wünsch Euch ein schönes und vor allem gesundes Wochenende........!

9 Kommentare :

Petruschka hat gesagt…

Oh weia, da hoffe ich mal, daß alles gut geht und wünsche gute Besserung.

LG, Petruschka

strick-blume hat gesagt…

Uijuijui Stella, ich fühl mit dir, und mit dem armen Kind(Teenager)hoffe dass alles so heimlich verschwindet wie es gekommen ist. Hab jetzt eine Gänsehaut, hab ja auch 3 Kinder (mitlerweile zwischen 30 und 50) aber mitfühlen tut man ja immer

Drück dich
lg Ariane

BärbelH hat gesagt…

Jeder, der Kinder hat, wird mit dir leiden. Ich drück die Daumen, daß alles bald wieder in Ordnung kommt und nix schlimmes festgestellt wird. Liebe Grüße Bärbel

Hilda hat gesagt…

Liebe Stella,
meine Güte, das ist schlimm. Was mir dabei eingefallen ist..... ich hatte soetwas auch mal. Überall diese Punkte und Flecken, außer im Gesicht. Jucken ohne Ende und Fieber. Es wurde nie festgestellt was es war. Es muss eine allergische Reaktion auf irgendetwas gewesen sein. Allerdings wußten die Ärzte damals nicht wo sie beginnen sollten. Ich sollte sofort hinkommen wenn es wieder auftritt. Ist es aber nicht. So wie es gekommen ist, so ist es auch wieder verschwunden und nie mehr aufgetreten.
Ich wünsche Euch, dass bald alles wieder gut wird!

Liebe Grüße
Hilda

Tina hat gesagt…

Oh mein Gott, was ist das bloß? Tut mir total leid für Euch, hoffentlich wird das bald besser und du kannst sie nach Hause holen. Ich leide mit dir :-(

Liebe Grüße, Tina

Kerstin hat gesagt…

Liebe Stella,

mein Post ist irgendwo im Nirvana verschwunden. Ich würde auf Nesselfieber tippen. Die Anzeichen würden passen.
Mein Mann hatte es sich vor kurzem eingefangen, woher - keine Ahnung. Denn allergisch ist er nicht.

Lieben Gruss und gute Besserung
Kerstin

Netty hat gesagt…

Liebe Stella,
ich würde auch auf eine allergische Reaktion tippen, denn so etwas hatte ich auch.
Was hat sie denn für Medikamente vom Zahnarzt bekommen?
Ich wünsche euch allen Kraft und hoffe, dass es baldigst besser wird!

Liebe Grüße von Netty

Eva hat gesagt…

Klingt vielleicht doof, aber rein vom Bauchgefühl her würde ich auf Masern tippen...

Der Juckreiz, der Ausschlag & die Fieberschübe.

Inzwischen geht es Deiner Zochter vermutlich wieder gut?

LG, Eva

Inna Siegfried hat gesagt…

Kann sein das es eine Penicillin Allergie ist? Hätte unsere Tochter auch.
LG Inna

 
design by copypastelove and shaybay designs .